HALLE
 

Bildungsreisen

Das hätten wir uns nicht träumen lassen

Transit
Bild: Wolfried Pätzold | Deutsches Bundesarchiv

30 Jahre nach dem Mauerfall: Bildung, Begegnung und Kultur in Karlsruhe und Halle (Saale)

Fr-So, 13. bis 15. September 2019 von Halle (Saale) nach Karlsruhe
Fr-So, 27. bis 29. September 2019 von Karlsruhe nach Halle (Saale)

Vor 30 Jahren hatten die Partnerstädte Karlsruhe und Halle (Saale) noch andere Gesichter. Nach der Maueröffnung und der deutsch-deutschen Wiedervereinigung hat sich im Blick auf die Stadtbilder, die Bevölkerung, den Alltag, das Miteinander so manches verändert. Damit verbinden sich Ereignisse, Vorgänge und Tatsachen, die man sich nicht hätte träumen lassen.

Die gegenseitige Studienreise, die wir Ihnen anbieten, ermöglicht einer Gruppe aus Halle, nach Karlsruhe zu reisen und dort, begleitet von Karlsruher/innen, zu erleben und zu erfahren, was sich verändert hat, was überraschte und was geblieben ist. Zwei Wochen später reisen die Karlsruher/innen in derselben Art und Weise nach Halle.

Inbegriffen sind in Halle u.a. ein Besuch der Franckeschen Stiftungen, der Leopoldina, der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle und des Friedenskreises Halle e.V..

In Karlsruhe erwartet Sie eine Führung durchs Bundesverfassungsgericht, ein Besuch im Exotenhaus des Zoologischen Stadtgartens, eine „Bauhaus“-Führung im Stadtteil Dammerstock und vieles mehr.

In beiden Städten wird es einen Empfang im Rathaus, geführte Spaziergänge, Begegnungen mit Zeitzeug/innen, einen Theaterbesuch und kulinarische Genüsse geben.

Freuen Sie sich auf eine erlebnisreiche Reise!

Infos Karlsruhe Vorderseite (pdf, 1.63 MByte)

Infos Karlsruhe Rückseite (pdf, 1.68 MByte)


Information und Anmeldung

Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Es gibt 22 Teilnahmeplätze.

Bitte geben Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten an (Postadresse, Telefon, E-Mail).

Ansprechpartnerin: Heike Witzel, Tel. 0345 681 60 38, heike.witzel@ekmd.de


 

Top   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap   |   Seite drucken