EEB Sachsen-Anhalt
 

Evangelische Erwachsenenbildung
Sachsen-Anhalt

Landesgeschäftsstelle
Bürgelstraße 1
39104 Magdeburg

Tel.: 0391-59802268
eeb-lsa@ekmd.de

Projektfonds
Philosophischer Salon
Bildungsreisen 2019



Aktuelles

Zu schön, um wahr zu sein? Adolf Senff und die Kunst der Nazarener

Vortrag von Pfarrer Walter Martin Rehahn in der Reihe Kunst & Religion

Dienstag, 13. August 2019, 16.30 Uhr | Kunstmuseum Moritzburg Halle

Ittenbach
Franz Ittenbach: Der Gang nach Emmaus (1835)

Der aus Halle stammende Maler Carl Adolf Senff (1785-1863) lebte ab 1816 für 32 Jahre in Rom. Dort hatte sich schon 1810 die Künstlergruppe der "Nazarener" angesiedelt, deren Stil auch die Malweise der religiösen Bilder Senffs beeinflußte. Einige seiner Gemälde zum Neuen Testament, die sich in den Sammlungen des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) befinden, werden in dem Vortrag mit Werken der Nazarener verglichen, wobei die Leitfrage die nach dem Wahrheitsgehalt religiöser Kunst sein soll.

In seinem Vortrag bezieht sich der Kunstbeauftragte des Kirchenkreises Halle-Saalkreis, Pfarrer Walter Martin Rehahn, auf drei Bilder zum Neuen Testament von Adolf Senff sowie auf das „Emmaus“-Bild von Franz Ittenbach, die sich alle in den Sammlungen des Kunstmuseums Moritzburg Halle (Saale) befinden.

Referent: Pfarrer Walter Martin Rehahn, Kunstbeauftragter des Kirchenkreises Halle-Saalkreis

Ort: Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt (Moritzburg), Friedemann-Bach-Platz 5, Halle (Saale)

Eintritt: 3 Euro, ermäßigt 2 Euro

Ansprechpartnerin: Heike Witzel, 0345 6816038, heike.witzel@ekmd.de

Eine gemeinsame Veranstaltung des Kunstmuseums Stiftung Moritzburg und der
Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.



 

Top   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap   |   Seite drucken