MAGDEBURG
 

Weiterbildungen

Ziegelstempel
Bild: Antje Reichel

Der besondere Ort

Weiterbildungen für Gäste- und Kirchenführer/innen

Die Weiterbildung im Herbst und Winter 2019/20 bildet den zweiten Teil eines Fortbildungszyklus‘ für Kirchen- und Gästeführer*innen in der Region Havelberg–Stendal.

Der besondere Ort 2019-20 (pdf, 1.48 MByte)

18./19. Oktober 2019 | Haus der Flüsse, Elbstraße 2, Hansestadt Havelberg

Fenster ins Jenseits. Friedhöfe in Havelberg im Wandel der Zeiten

Ungewöhnlich viele Bestattungsplätze zählt die kleine Stadt Havelberg in ihrer langen Geschichte. Und bis heute existieren noch vier Friedhöfe im Ort. Grund hierfür ist die Teilung in Stadt, Dom und Berggemeinden. Die Friedhöfe erzählen viel über das soziale Miteinander der Einwohner. Das Seminar gibt Informationen über die Entstehungsgeschichte, die unterschiedlichen Bestattungsrituale bis hin zur neuzeitlichen Umgestaltung in nachhaltige Friedhöfe.

Referenten:
Antje Reichel, Museologin aus Havelberg
Die Havelberger Friedhöfe

Dr. Hans-Joachim Döring Umweltbeauftragter der Ev. Kirche in Mitteldeutschland
Lebendige Friedhöfe

N.N. Volksbund/Kriegsgräberfürsorge
Kriegsgräber aus dem 1. Weltkrieg in Havelberg

Kosten: 40,00 €

Anmeldeschluss: Freitag, 27. September 2019

22./23. November 2019 | Haus der Flüsse, Elbstraße 2, Hansestadt Havelberg

Shalom le hitraot. Jüdisches Leben in Havelberg

Havelberg besitzt als Kleinstadt überraschend viele Zeugnisse früheren jüdischen Lebens, die dennoch nicht offensichtlich sind. Der Lettner im Dom, Synagogenhof, jüdischer Friedhof und Lager der Hachschara sind Orte, die interessierten Gästen der Stadt erklärt werden müssen. Die jüdische Geschichte Havelbergs ist beispielhaft für viele Orte in Altmark und Prignitz.

Das Seminar informiert über die Jüdische Kultur und Lebensweise der Region und führt an manch versteckte Orte, die noch heute Geschichten einer vergangenen Kultur erzählen und Zeugnis ihrer Vernichtung sind. Orte, die nicht vergessen werden dürfen.
Shalom le hitraot – Friede, bis wir uns wiedersehen!

Referenten:
Jutta Dick Direktorin der Moses Mendelssohn
Akademie Halberstadt
Jüdische Kultur und Geschichte der Region

Antje Reichel, Museologin aus Havelberg
Spuren jüdischen Lebens in Havelberg

Kosten: 40,00 €

Anmeldeschluss: Freitag, 1. November 2019

10./11. Januar 2020 | Haus der Flüsse, Elbstraße 2, Hansestadt Havelberg

Stein auf Stein. Die Ziegeleien in Havelberg und Umgebung

Seit dem 12. Jahrhundert werden in Havelberg Ziegel gebrannt und verbaut. Sie sind bis heute ortsbildprägend und begeistern viele Touristen. Ziegeleien bestimmten über Jahrhunderte das wirtschaftliche Leben Havelbergs und der Orte entlang der Elbe und Havel. Das Seminar widmet sich der Geschichte der Ziegeleien in den Regionen Altmark, Priegnitz und Rathenow und begibt sich auf die Suche nach steinernen Zeugnissen in der Stadt.

Referenten:
Werner Coch, Premnitz
Rathenower Ziegel im Elb-Havel-Winkel

Antje Reichel, Museologin aus Havelberg
Ziegeleien im Bereich Havelberg

Frank Ermer, Vorsitzender Heimatverein Havelberg
Auf der Suche nach steinernen Zeugnissen

Kosten: 40,00 €

Anmeldeschluss: Freitag, 13. Dezember 2019

Information und Anmeldung

Bei Interesse melden Sie sich bitte schriftlich bis zum Anmeldeschluss an bei Christine Nitschke, christine.nitschke@ekmd.de oder
Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt, Bürgelstr. 1, 39104 Magdeburg.

Es ist möglich, sich nur zu einer Einzelveranstaltung (Fr - Sa) anzumelden oder an der gesamten Weiterbildung teilzunehmen. Bitte teilen Sie uns das bei Ihrer Anmeldung mit!

Kosten
Einzelveranstaltung Fr - Sa: 40,- €
Gesamtreihe: 100,- €

Ansprechpartnerin: Annette Berger/Annelie Hollmann, Fon 0391 598 022 69, annelie.hollmann@ekmd.de

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt e.V.


 

Top   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Sitemap   |   Seite drucken