Abrechnung von Unterrichtsstunden 2020/21


Wichtige Information für Mitgliedseinrichtungen und Abrechnende

Die meisten Einrichtungen und Gemeinden werden in diesem Jahr auf Grund der Pandemie sicherlich wesentlich weniger Unterrichtseinheiten abzurechnen haben. Der Einbruch der Unterrichtsstunden soll jedoch nach Aussage des Bildungsministeriums keine gravierenden Auswirkungen auf die Förderung in der Erwachsenenbildung haben. Auch vom Landesausschuss für Erwachsenenbildung, in dem auch die EEB vertreten ist, wurde empfohlen, dass sich das Land an den geleisteten Unterrichtsstunden von 2019 orientieren möge.

Für die Abrechnung der Unterrichtsstunden von 2020 heißt das Folgendes:

  • für die Veranstaltungen, die stattgefunden haben (dies wird überwiegend nur im Januar und Februar, ggf. noch im September und Oktober der Fall gewesen sein), ist die übliche und bekannte Einreichung der Anträge und Teilnehmerlisten erbeten.
  • für die Veranstaltungen, die aus Pandemiegründen nicht stattfinden konnten, ist keine unterschriebene Teilnehmerliste notwendig. Gruppen und Kreise, Kurse und Weiterbildungen sowie Einzelveranstaltungen, die für 2020 geplant waren bzw. zu den üblichen Aktivitäten der Gemeinde oder Einrichtung gehören (wie z.B. der üblicherweise immer stattfindende Seniorenkreis oder die Weiterbildung der Ehrenamtlichen), müssen lediglich aufgelistet werden. 

Dazu haben wir die unten stehenden Rückmeldeblätter angefertigt, die Sie bitte ausfüllen und unterschreiben. Ein weiterer Nachweis ist nicht notwendig. Wenn Sie dieses Blatt nebst des üblichen Antrags (ebenfalls s. unten) einreichen, können wir Ihnen nach Prüfung auch eine Förderung für Bildungsveranstaltungen zukommen lassen, die aus Pandemiegründen im Jahr 2020 nicht stattgefunden haben. Die Höhe dieser Förderung hängt noch vom Länderbeschluss ab.

Einsendeschluss der Teilnehmerlisten und Formulare ist der 15. Februar 2021.

Bei Fragen wenden Sie sich gern an uns! Wir sind gerne für Sie da.

Christine Nitschke

Christine Nitschke

Telefon 0391 598 022 68
christine.nitschke@ekmd.de