Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt

"Bilde dich selbst, und dann wirke auf andere durch das, was du bist." WILHELM VON HUMBOLDT

Förderung


Die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt unterstützt als staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung die Bildungsarbeit von evangelischen und diakonischen Einrichtungen, Kirchengemeinden und ihr nahestehenden Initiativen und Vereinen im Land Sachsen-Anhalt.

Sie bieten selbst Bildungsveranstaltungen an?

Sie suchen einmalig eine Unterstützung für ein Bildungsprojekt?

Veranstaltungs-Förderung


Evangelische und diakonische Einrichtungen, Kirchengemeinden und der evangelischen Kirche nahestehende Initiativen und Vereine können für ihre Bildungsarbeit bei der EEB einen finanziellen Zuschuss beantragen. Grundlage der Förderung ist das Gesetz zur Förderung der Erwachsenenbildung im Land Sachsen-Anhalt (ErwiG).

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.
Wir sind Ihnen gern behilflich!

Christine Nitschke

Christine Nitschke

Telefon 0391 598 022 68
christine.nitschke@ekmd.de

Wichtige Information für Abrechnende


Die meisten Einrichtungen und Gemeinden werden 2020 auf Grund der Pandemie wesentlich weniger Unterrichtseinheiten abzurechnen haben. Der Einbruch der Unterrichtsstunden soll jedoch nach Aussage des Bildungsministeriums keine gravierenden Auswirkungen auf die Förderung in der Erwachsenenbildung haben. 

Für die Abrechnung der Unterrichtsstunden von 2020 heißt das Folgendes:

  • für Veranstaltungen, die komplett oder nur teilweise stattgefunden haben, sind folgende Unterlagen einzureichen:
    • der übliche und bekannte Antrag (1 Antrag pro Veranstaltung)

    • ggf. die Anlage für Kreise und Kurse (hier bitte kennzeichnen, wenn einzelne Treffen nicht stattfinden konnten)

    • die ausgefüllten und unterschriebenen Teilnehmerlisten

  • für Veranstaltungen, die aus Pandemiegründen nicht stattfinden konnten, wie z.B. Gruppen und Kreise, Kurse und Weiterbildungen sowie Einzelveranstaltungen, die für 2020 geplant waren bzw. zu den üblichen Aktivitäten der Gemeinde oder Einrichtung gehören (wie z.B. der üblicherweise immer stattfindende Seniorenkreis oder die Weiterbildung der Ehrenamtlichen) sind folgende Unterlagen einzureichen:
    • der Antrag (bitte nur 1x für alle Veranstaltungen und nur im oberen Teil mit Ihren Daten auszufüllen!)
    • das entsprechende Rückmeldeblatt für ausgefallene Veranstaltungen (bitte ausfüllen und unterschreiben!)
    • Eine unterschriebene Teilnehmerliste ist nicht notwendig!

Als Nachweis Ihrer Planung und der coronabedingten Ausfälle zählen die Rückmeldeblätter und Ihre Unterschrift! Ein weiterer Nachweis ist nicht notwendig. Wenn Sie dieses Blatt nebst des Antrags wie oben beschrieben, einreichen, können wir Ihnen nach Prüfung auch eine Förderung für Bildungsveranstaltungen zukommen lassen, die aus Pandemiegründen im Jahr 2020 nicht stattgefunden haben. Die Höhe dieser Förderung hängt noch vom Länderbeschluss ab.

Einsendeschluss der Teilnehmerlisten und Formulare ist der 15. Februar 2021.

Formulare zum Download


Antragsformular Veranstaltungsförderung (PDF)
Download  | 207 kB
Antragsformular Veranstaltungsförderung (Word)
Download  | 20 kB
Anlage für Kreise und Kurse (Word)
Download  | 37 kB
Teilnahmeliste (PDF)
Download  | 374 kB
Rückmeldeblatt Ausgefallene Reihen
Download  | 155 kB
Rückmeldeblatt Ausgefallene Einzelveranstaltungen
Download  | 92 kB

Ihre Ansprechpartnerin


Bei Fragen wenden Sie sich an uns!
Wir sind gerne für Sie da.

Christine Nitschke

Christine Nitschke

Telefon 0391 598 022 68
christine.nitschke@ekmd.de

So einfach geht's


Legen Sie am Veranstaltungstag die Teilnahmeliste aus und lassen Sie von den Teilnehmenden ausfüllen. 
Füllen Sie nach der Veranstaltung oder dem Kurs den Antrag aus und schicken ihn per Post an die EEB Landesgeschäftsstelle.

Zu einem vollständigen Antrag gehören:

  • das ausgefüllte Antragsformular – bei Einzelveranstaltungen mit kurzer Inhaltsangabe direkt auf dem Antragsformular; bei Kursen und Kreisen bitte die „Anlage für Kurse und Kreise“ ausfüllen; bei mehrtägigen Veranstaltungen (Tagungen, Kursen, Vortragsreihen) bitte das Programm beifügen!
  • ggf. die Anlage für Kreise und Kurse
  • die ausgefüllte und unterschriebene Teilnahmeliste (im Original!)
  • ein Veröffentlichungsnachweis (Flyer, Plakat, Gemeindeblatt ...)

Antragsunterlagen können auch gesammelt an die EEB gesendet werden, möglichst zeitnah (viertel- bis halbjährlich). Letztmöglicher Einsendeschluss für den vollständigen Antrag ist der 20. Januar des Folgejahres.

Formulare zum Download


Antragsformular Veranstaltungsförderung (PDF)
Download  | 207 kB
Anlage für Kreise und Kurse (PDF)
Download  | 176 kB
Anlage für Kreise und Kurse (Word)
Download  | 37 kB
Teilnahmeliste (PDF)
Download  | 374 kB


Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben.
Wir sind Ihnen gern behilflich!

Ihre Ansprechpartnerin


Christine Nitschke

Christine Nitschke

Telefon 0391 598 022 68
christine.nitschke@ekmd.de

Ausfüllhinweise


Als Nachweis, dass die Veranstaltung stattgefunden hat, dient die Teilnahmeliste, die im Original an das Landesverwaltungsamt geht. Deshalb ist nur die vom Land Sachsen-Anhalt vorgegebene Teilnahmeliste zu verwenden. (siehe oben).

Auf der Liste dürfen keine Kommentare, internen Mitteilungen oder Abkürzungen angebracht werden.

Für Kreise und Kurse, die über mehrere Wochen oder gar über das ganze Jahr laufen, genügt eine Teilnahmeliste. Dieser ist die Anlage für Kreise und Kurse beizufügen, in der alle Einzelveranstaltungen mit Themen und Methoden aufgelistet sind.

Die Teilnahmeliste ist von den Teilnehmenden Ihrer Veranstaltung auszufüllen und zu unterschreiben. Im Referentenfeld muss sie von der Referentin/dem Referenten oder der pädagogischen Leitung unterschrieben werden. Diese/r darf nicht als Teilnehmende unterschreiben!

Die Richtigkeit der Angaben (Feld oben rechts) wird von der EEB mit Stempel und Unterschrift bestätigt. Stempel und Unterschrift Ihrer Einrichtung sind nicht erforderlich.

Die Unterrichtseinheiten rechnet die EEB aus, bitte das entsprechende Feld frei lassen!

Bitte achten Sie darauf, dass der Titel auf der Teilnahmeliste mit dem Titel in der Veröffentlichung und auf dem Antragsformular identisch ist!

Was wird gefördert?


Gefördert werden die tatsächlich durchgeführten Unterrichtseinheiten (UE), unabhängig von der Zahl der Teilnehmenden. Eine UE beträgt 45 Minuten. Für jede UE wird ein einheitlicher Förderbetrag gezahlt. Die Höhe des Betrages wird jährlich neu festgelegt.

Wieviel wird gezahlt?


Die Höhe des Betrages hängt von der jährlichen Förderung des Landes ab. Der aktuelle Förderbetrag beträgt 5,00 Euro/UE und wird jährlich neu festgelegt. Eine Förderung lohnt sich vor allem, wenn Sie viele Bildungsveranstaltungen im Jahr anbieten.

Wann wird ausgezahlt?


Der Förderbetrag wird im 2. Quartal des Folgejahres auf das im Antrag angegebene Konto überwiesen.

Gefördert werden


  • Bildungsveranstaltungen zu allgemeiner, kultureller, politischer oder religiöser Bildung (aber: keine religiösen Handlungen), die in Sachsen-Anhalt stattfinden.
  • Die Veranstaltungen müssen öffentlich sein (keine Mitgliederversammlung, keine Vereinssitzung, keine Klausur).
  • Die Veranstaltungen müssen nachweislich öffentlich angekündigt werden (Presse, Programmheft, Plakat, Handzettel etc.). In den Veröffentlichungen ist ein Hinweis wie "In Kooperation mit der Ev. Erwachsenenbildung der EKM in Sachsen-Anhalt" anzubringen.
  • Veranstaltungen, wenn sie mindestens 90 Minuten dauern und mindestens 8 Personen ab 16 Jahren daran teilnehmen (ohne ReferentInnen). In begründeten Ausnahmefällen sind auch Veranstaltungen mit geringerer Teilnehmerzahl förderfähig
  • Die Teilnehmenden sollten überwiegend aus Sachsen-Anhalt kommen.
  • Gefördert wird nur, wenn die Maßnahme nicht durch weitere staatliche Stellen bezuschusst wird. Eine Förderung durch andere nicht-staatliche Stellen (z.B. Kirche, Stiftungen etc.) ist erlaubt!

Nicht gefördert werden


  • Maßnahmen, die überwiegend der Erholung, Geselligkeit oder Unterhaltung dienen, wie z.B. das Erlernen von Tänzen, der Besuch von Museen/ Ausstellungen, Wanderungen, das Erlernen von Spielen
  • die Ausübung religiöser Handlungen, wie z.B. Andachten, Gottesdienste, Meditationen
  • Maßnahmen, die der internen Organisation dienen (z.B. Mitgliederversammlungen, Vereinstreffen, Gemeindekirchenratssitzungen)
  • überwiegend dem Ausüben und nicht dem Erlernen einer Fertigkeit dienen
  • Sportangebote, wie z.B. kontinuierliches Training wie Selbstverteidigung, Gymnastik, Kranken- und Schwangerschaftsgymnastik sowie Kletterkurse
  • berufliche Aus- und Fortbildung oder betriebsinterne Fortbildungen, Expertenprüfungen u.ä.
  • Weiterbildungen im Feuer- und Katastrophenschutz oder der Ersten Hilfe
Nicht anerkannte Bildungsveranstaltungen (PDF)
Download  | 209 kB
Förderbedingungen auf einen Blick (PDF)
Download  | 150 kB

Projektförderung


Die EEBT vergibt jährlich eine Projektförderung in Höhe von bis zu 2.000 Euro für ein oder mehrere Bildungsprojekt(e) in der offenen Erwachsenenbildungsarbeit.

Bewerben können sich Kirchengemeinden, Kirchenkreise, evangelische Einrichtungen und Initiativen aus dem Freistaat Thüringen, die im Jahr 2021 ein Bildungsprojekt durchführen.

Zur Förderung vorgeschlagen werden können längerfristige Bildungsprojekte, aber auch thematische Reihen, Kurse oder Einzelveranstaltungen, die eine aktive Beteiligung ermöglichen und die Auseinandersetzung mit aktuellen Fragen aus Religion, Politik oder Gesellschaft fördern. Die Zielgruppe sollen Erwachsene zwischen 18 und 99 Jahren sein und zwar aus der Gemeinde und von außen.

Ihre Ansprechpartnerin


Annette Berger

Annette Berger

Telefon 0391 598 022 70
annette.berger@ekmd.de 

Die Förderbedingungen für 2021 werden im Augenblick überarbeitet. Demnächst finden Sie hier alle gültigen Informationen.