Magdeburg Literaturabend Politik

Aufruf zum Miteinander. Texte von Hans-Jochen Tschiche zur Diskussion


06. November 2020  |  19.00 Uhr

WEGEN CORONA-BESCHRÄNKUNGEN ABGESAGT.

In der Reihe POLITISCHER HERBST. 30 Jahre deutsche Einheit

In der Reihe POLITSCHER HERBST. Literatur nach und zu 30 Jahren Deutscher Einheit

Hans-Jochen Tschiche (1929-2015) war Theologe und Pfarrer, seit 1978 Leiter der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt. In der DDR engagierte er sich in den 1980er Jahren in der Friedensbewegung und geriet auch deshalb ins Visier des Staatssicherheitsdienstes. Er gehörte zu den Mitbegründern des Neuen Forums, und vertrat diese Organisation während der Friedlichen Revolution am Runden Tisch des Bezirkes Magdeburg. Mit Bündnis 90/Die Grünen bestimmte er schließlich von 1990 bis 1998 als Fraktionsvorsitzender im Landtag von Sachsen-Anhalt deren Politik wesentlich mit. So trat er u.a. als Verfechter des sogenannten Magdeburger Modells, der von der PDS tolerierten Minderheitsregierung von SPD und Bündnis 90/Die Grünen, hervor.

Die Herausgeber des Sammelbandes "Aufruf zum Miteinander. 30 Jahre Friedliche Revolution 2019/20. Eine Diskussion mit Hans-Jochen Tschiche" begeben sich in den Diskurs mit Texten von Hans-Jochen Tschiche zu unterschiedlichsten Themen, die sein politisches Denken widerspiegeln und heben sie in die Gegenwart. So wird deutlich, dass Tschiche auch für die heutige Zeit Wichtiges beizutragen hat.

Zu Gast: Birgit Neumann-Becker, Stephan Bickhardt, Hans-Joachim Döring

Wann? Freitag, 6. November 2020, 19 Uhr

Wo? Magdeburg, Gemeindesaal St. Michael, Helmholtzstr. 4

Eintritt frei

  • Landesbeauftragte SED-Diktatur Logo
  • Vereinigung der Opfer des Stalinismus e.V.
Hans-Jochen Tschiche
© Deutsche Gesellschaft e.V.